Über den heiligen Geist, die Jungfrau & die Macht der Liebe

Tief berührt sitze ich hier und versuche, in Worte zu fassen, was mich heute früh so tief berührt hat, dass ich es aufschreiben und teilen möchte. Ich brachte eben meine Kinder zu den Ferienspielen und wir kamen auf dem Weg dorthin an dem Raum vorbei, in dem die Virgen die vergangene Nacht verbracht hat. Alle fünf Jahre findet […]

Weiterlesen

Gott sei Dank! Endlich zu Hause.

Neulich sprach ich mit lieben Menschen über die aktuelle Zeit und die Herausforderung, die sie für uns alle derzeit darstellt. In den Sternen steht geschrieben, dass sich nun bei vielen Menschen ein Zyklus vollendet, der in den Jahren zwischen 1998 bis 2000 begann.   Umweg, Irrweg? Egal: Hauptsache ein Weg! Ich dachte darüber nach, was in meinem […]

Weiterlesen

Wotan. Oder: Der Tag, an dem mir Gott begegnete

Dies ist die privateste Geschichte, die ich jemals veröffentlicht habe. Alles hat seine Zeit. Jetzt ist jetzt: Im Nachhinein mutet es mehr als lächerlich an und es ist mir beinahe peinlich, die Vorgeschichte zu erzählen, aber sie gehört nun einmal unabdingbar dazu: Mein damaliger Freund und ich hatten einen Hund. Einen Hund zu haben, war seit […]

Weiterlesen

Selbstverwirklichung in chaotischen Zeiten – Darf’s ein bisschen mehr sein?

Ich gebe zu: Die aktuellen weltweiten, europäischen und auch deutschnationalen Entwicklungen bereiten auch mir Sorge. Wie auch nicht!? Natürlich könnte ich einfach komplett auf „off“ schalten und ab sofort einfach keine Nachrichten mehr lesen. Manchmal denke ich ernsthaft darüber nach. Denn oberflächlich betrachtet, lassen die Medien derzeit wahrlich nicht viel Gutes für die Zukunft erahnen. Ist […]

Weiterlesen

Darf’s ein bisschen weniger sein? Von der Sehnsucht nach dem Wesentlichen

  Schluss mit Lustig!? Heute ist Aschermittwoch. Fastenzeit. Als ich noch ein Kind war, hieß das, dass wir am Veilchendienstag möglichst alle Süßigkeiten, die wir am Karnevalssonntag und am Rosenmontag geschnappt hatten, auf einmal auf(fr)essen mussten. Denn ab Aschermittwoch war Schluss mit Schlemmern! Schlimmes Bauchweh war nicht selten die Konsequenz dieser eigentümlichen Zeitrechnung. Und die Fastenzeit, […]

Weiterlesen

Warum wir so gerne am Meer sitzen

Sitzt Du auch so gerne am Meer? Kennst Du überhaupt jemanden, der nicht gerne am Meer sitzt? Ich nicht. Nun, neulich fand ich zufällig eine mögliche und mir sehr plausibel erscheinende Erklärung dafür: “Eru war da, der Eine, der in Arda Ilúvatar heißt; und er schuf erstens die Ainur, die Heiligen, Sprösslinge seiner Gedanken; und sie waren […]

Weiterlesen