Dein Weg. Oder: Nur, wo du selbst warst, warst du wirklich

Nur, wo du selbst entlang gegangen bist, bist du auch wirklich gewesen.

Dieser Wanderspruch gilt nicht  nur für das Wandern, sondern auch für das Leben. Für DEIN Leben.
Es gibt heute so viele unzählige Konzeptangebote, die einen meiner Meinung nach aber keinen Milimeter weiter bringen, sondern einen vielmehr verwirren.
Die essentiellen Fragen, die dir die wesentlichen Antworten für deinen Weg geben, lauten:
Was hat dich wirklich verändert?
Was hat in dir wirklich ein kleines Erdbeben ausgelöst?
Was hat dich dir selbst wirklich nahe gebracht?
Was hat dich tatsächlich zu deiner eigenen Wahrheit gebracht?
Zu DEINER Wahrheit, nicht zu der eines anderen.
Dein Leben ist deine Landschaft, deine ganz eigene. Niemand außer dir ist je dort gewesen. Wie soll dir jemand eine Landkarte, einen Navi für dich geben, der niemals in deiner Landschaft war und dort auch niemals sein wird?
Wenn du dir selbst begegnen willst, orientiere dich nicht an den Lebenslandkarten anderer. Solange du dich an den Lebenslandkarten anderer Menschen orientierst, wirst du dir selbst niemals begegnen.
Ich habe kein 08/15-Konzept für dich. Keinen Plan, wie dein Weg wohl aussehen könnte.
Aber ich gehe ihn ein Stück mit dir, bis du deinen Weg als deinen ganz eigenen wieder erkennst.
Genau an diesem Punkt werden sich unsere Wege wieder trennen.
Wenn du mit diesen Worten in Resonanz gehst und sagst: Ja, es ist jetzt Zeit, meinen ganz eigenen Weg zu finden und zu gehen, dann melde dich bei mir. Schreibe mir an fuerdich@melanie-kaltenbach.de
Ich freue mich auf dich!
Melanie
Posted in Allgemein, Die Inselpoetin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.