Melanie Kaltenbach

.

Trage dich hier für meinen Newsletter ein und bleibe auf dem Laufenden!

Alle im Dienst?

Letzte Woche war ich zwei Tage auf Teneriffa. Neuen Pass beantragen, shoppen, Mann vom Flughafen abholen. Morgens um 7.00 Uhr, als die Welt noch in Ordnung war, erlangte ich eine wichtige Erkenntnis…. Mein Mann kam Donnerstag um kurz vor 09.00 Uhr mit dem Flieger aus Madrid, so dass ich entsprechend […]

Continue reading

Hochsensibilität, Hochfrequenz, die Kilonova und andere Wunder

Vor ein paar Monaten tauchte plötzlich diese Idee in mir auf: Was, wenn Hochsensibilität nichts anderes ist, als Hochfrequenz? Also eine ganz spezifische Schwingung, die höher ist als beim Durchschnitt der Bevölkerung und mit der wir auf anderen und völlig neuen Frequenzen senden und empfangen? Gesetzt den Fall, wir setzten für Hochsensibilität tatsächlich […]

Continue reading

Polsprung

Neulich entschied ich, mich aus den Social Media – insbesondere Facebook – zurück zu ziehen. Ich ließ dabei offen, ob es für eine gewisse Zeit oder gar für immer sein würde…. Ich spürte nur allzu deutlich, dass ich mich mit der Energie, die ich dort größtenteils wahr- und aufnahm, nicht mehr […]

Continue reading

Erwachende Seele. Deine Zeit ist jetzt!

Liebe erwachende Seele! Wenn du dich von dieser Anrede angesprochen fühlst, freue ich mich, dass du hier bist. Zunächst einmal möchte ich gerne erläutern, was ich unter “erwachende Seele” verstehe. Was ist eine “erwachende Seele”? Ich verstehe unter erwachenden Seelen jene Menschen, deren Bewusstsein sich in den letzten Jahren erweitert hat. Menschen, […]

Continue reading

Donald, Kim Jong Un, du & ich. Oder: Alle auf derselben Party

Thema Nummer Eins in den Nachrichten ist der sich zuspitzende Konflikt zwischen den USA und Nordkorea. Unser Weltfrieden, so man überhaupt noch davon sprechen kann, ist in Gefahr. Es sind indes aber nicht nur die großen Staaten, die im Krieg sind. Auch auf allerkleinster persönlicher Ebene wird  gefochten. Um was? Ganz einfach: Um die […]

Continue reading

Gott sei Dank! Endlich zu Hause.

Neulich sprach ich mit lieben Menschen über die aktuelle Zeit und die Herausforderung, die sie für uns alle derzeit darstellt. In den Sternen steht geschrieben, dass sich nun bei vielen Menschen ein Zyklus vollendet, der in den Jahren zwischen 1998 bis 2000 begann.   Umweg, Irrweg? Egal: Hauptsache ein Weg! Ich dachte […]

Continue reading

Das große Warum. Oder: Hast du alles gegeben?

Gestern überkam mich ein merkwürdiger Gedanke. Ich bin normaler Weise ein positiv denkender Mensch. Das heißt nicht, dass ich mir nicht ab und an auch mal schlechte Laune gönne. Aber es liegt einfach nicht in meiner Natur, mich mit Situationen abzufinden, die mir nicht angenehm sind. Viel lieber suche ich aktiv […]

Continue reading

Wer wird an deinem Grabe trauern?

Vor ein paar Tagen stieß ich zufällig wieder auf ein Zitat von Georg Jellinek, das ich zwar schon lange kenne, welches mich aber gerade jetzt – in dieser intensiven Zeit, in der es so viele Menschen durchrüttelt – tief berührt: “Am Grab der meisten Menschen trauert, tief verschleiert, ihr ungelebtes […]

Continue reading

Der Sinn. Oder: Was wäre, wenn…?

Ein Gedankenexperiment.   Was, wenn alles, was bisher in deinem Leben geschah, einen Sinn hatte? Was, wenn jedes Scheitern wichtig war? Und jede Begegnung, jedes Leiden, jede Freude? Was, wenn jeder Mensch, der dir weh tat, dein Lehrer war, der dich deine Stärke lehrte? Was, wenn alles eine Vorbereitung war […]

Continue reading

Charisma. Oder: Ich wär’ so gern so schön wie du

Neulich ging es in einem Projekt um das Thema “Charisma”. Wann immer es um “Charisma” geht, erinnere ich mich an einen der charismatischsten Menschen, die ich je kennen gelernt habe: Mein erster Schwiegervater. Er war von Beruf Opernsänger, schwarzer Bass, und hatte allein deswegen eine starke und sehr aufrechte Körperhaltung plus […]

Continue reading

Der Gast. Die traurige Geschichte vom traurigen Herrn Kruse

„Am Grab der meisten Menschen trauert, tief verschleiert, ihr ungeliebtes Leben.” Georg Jelinek   Ich habe eines merkwürdigen Spleen. Ich beobachte für mein Leben gerne Menschen. Ich liebe es, Menschen zu beobachten und in ihnen zu lesen. Schon als Jugendliche saß ich gerne stundenlang auf einer Bank in der Fußgängerzone und beobachtete […]

Continue reading